Naturbeobachtung

Zwischen Nordeuropa und Afrika

Im Frühjahr und Herbst macht in den Thurauen regelmässig der Grünschenkel halt. Er legt auf dem Zug eine Pause ein, um seine Energiereserven aufzutanken. Der Schnepfenvogel brütet im hohen Norden und verbringt den Winter in Afrika. Zu Zugszeiten kann in den Thurauen gelegentlich ein hochbeiniger, heller Watvogel mit einem langen, Read more…

By Matthias Griesser, ago
Naturbeobachtung

Picknick in den Thurauen

Nun ziehen sie wieder, die Watvögel oder Limikolen, wie sie unter Ornithologen liebevoll genannt werden. Auf dem Zug von ihren nördlichen Brutgebieten in die südeuropäischen oder afrikanischen Winterquartiere machen sie oft auch bei uns halt. Ein wichtiger Rastplatz sind die Thurauen. Hochbeinig schreiten sie entlang der Uferlinie und stochern mit Read more…

By Matthias Griesser, ago
Naturbeobachtung

Stille ist in den Auen eingekehrt

Zurzeit herrscht in den Thurauen eine ungewöhnliche Ruhe. Umso auffälliger sind die Rufe von Pirol und Eisvogel. Ihre Brutsaison ist noch immer im Gang. Diese beiden Arten können zurzeit in den Thurauen besonders gut beobachtet werden. Nachdem die meisten Vögel ihr Brutgeschäft abgeschlossen haben, ist eine fast schon gespenstige Stille Read more…

By Matthias Griesser, ago
Naturbeobachtung

Weg mit dem Berufkraut!

Zurzeit blüht in unserer Gegend massenweise das Einjährige Berufkraut auf. Besonders betroffen sind sensible Naturschutzgebiete wie die Thurauen. Der Neophyt des Jahres 2018 verbreitet sich rasant und verdrängt dabei die einheimische Flora. Nur mit enormer Anstrengung kann eine weitere Ausbreitung dieser invasiven gebietsfremden Art verhindert werden – helfen auch Sie Read more…

By Matthias Griesser, ago